Person

Mein Name ist Holger Köllejan und ich bin 1972 in Brühl geboren. Ich bin ein waschechter Brühler. Hier geboren, hier aufgewachsen und Brühl immer treu geblieben. Einer aus Brühl, einer für Brühl.

Mit meiner Frau Britta bin ich seit 20 Jahren verheiratet und wir haben vier Kinder.

Nach dem Abitur am Max-Ernst-Gymnasium wurde ich bei den Mauser-Werken in Brühl zum Industriekaufmann ausgebildet. Anschließend habe ich Wirtschaftswissenschaften an der Fachhochschule Köln studiert und mit dem Diplom-Kaufmann abgeschlossen.

Im Jahr 2011 habe ich die Leitung der Kölner Niederlassung eines schwedischen Personalberatungsunternehmens übernommen. Diese habe ich mit meinen mittlerweile rund 50 Mitarbeitern aufgebaut und erfolgreich entwickelt. 

Mitglied der CDU bin ich seit über 20 Jahren. Michael Kreuzberg hatte seinerzeit großen Anteil an meinem Parteieintritt.

Michael Kreuzberg war es auch, der mich damals von der Kandidatur für den Stadtrat überzeugte. Eine Anekdote, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte. 

Auf dem 60. Geburtstag einer Brühler Unternehmerin im Jahre 2008 unterhielten wir uns. Ich teilte ihm mit, dass ich zu diesem Zeitpunkt rund 10 Jahre Mitglied der Brühler CDU war, mich jedoch bis dato noch nicht wirklich für die Partei engagieren konnte. Für die Bürgermeisterwahl im folgenden Jahr 2009 habe ich ihm meine volle Unterstützung zugesagt und ihn gebeten mir mitzuteilen, wie ich ihn unterstützen kann.

Seine Antwort war gewohnt präzise: „Du übernimmst im nächsten Jahr einen Wahlbezirk in Badorf. Da wohnst Du, da kennst Du Dich aus, da bist Du bekannt. Den Bezirk gewinnst Du!“. Ich schüttelte ungläubig den Kopf. Das war eine nahezu verrückte Idee. Außerdem, so sagte ich ihm, wollte ich eine derartige Entscheidung nicht ohne meine Frau treffen.

Vergessen hatte ich allerdings, dass Michael Kreuzberg und meine Frau sich aus seiner Zeit als Lehrer auf dem St. Ursula-Gymnasium durchaus kannten. Es dauerte keine Viertelstunde bis Michael Kreuzberg mit meiner Frau auf mich zukam und mir zurief: „Sie hat ja gesagt!“. 

Ein Jahr später war ich dann mit 37 Jahren das zu diesem Zeitpunkt jüngste Ratsmitglied der Brühler CDU. Meinen Wahlbezirk 4 (Badorf –Eckdorf) habe ich auf Anhieb mit über 43 Prozent der Stimmen gewonnen und 2014 auf 47 Prozent ausgebaut.

Seit 2014 bin ich im Fraktionsvorstand und seit 2017 Fraktionsvorsitzender der CDU. Seitdem gehören die Organisation der Fraktionssitzungen und die bilateralen Gespräche mit dem Koalitionspartner zu wesentlichen Aufgaben.

Außerhalb der Ratssitzungen vertrete ich die Fraktion im Hauptausschuss und im Jugendhilfeausschuss, zu dessen Vorsitzenden ich 2014 gewählt wurde. Seit 2009 sitze ich darüber hinaus im Aufsichtsrat der Stadtwerke Brühl.

Neben Familie und Politik nutze ich meine Freizeit gerne für den Laufsport und bin in den Jahren 2016 und 2017 den Kölner Halbmarathon gelaufen.

Als Rheinländer bin ich auch dem Karneval eng verbunden. Seit 2001 bin ich als Mitglied der Fidele Bröhler aktiv und mit den Falkenjägern auf den Bühnen des Rheinlandes unterwegs.

Meine sportliche Leidenschaft gilt absolut dem 1. FC Köln. „Mer schwören Dir, he op treu un op Iehr, mer stonn ze Dir, FC Kölle“. Das ist die kölsche Version von „wie in guten, so auch in schlechten Zeiten“.

Und ich darf Ihnen sagen, der Einzug des FC in die Europa-League im Jahr 2017 war mehr als Balsam für die fußballerische Seele. 

Entspannung finde ich darüber hinaus beim Kochen, insbesondere mit meiner Fidelen Kochrunde, und bei Spaziergängen um unsere Seen.